Aktuelles
  Kandidatenaufstellung zur Kommunalwahl 2020
   
 

 

Zur nunmehr fünften Kommunalwahl im März 2020 tritt die FUZ mit einem gewohnt schlagkräftigen Team an. Zuvorderst ist Robert Stumpfecker zu nennen, der sich wieder um das Bürgermeisteramt bewirbt, nachdem er ja 2014 nur knapp dem damaligen und jetzigen Amtsinhaber unterlegen war.

Die Liste der Kandidaten für den Gemeinderat zeigt eine gute Mischung aus bekannten und neuen Gesichtern, aus jungen und erfahrenen Bewerbern. Besonders freuen wir uns über unsere Kandidatinnen, da wir der festen Überzeugung sind, dass weibliche Mitglieder viele positive Aspekte und Impulse in den Gemeinderat einbringen.

 
  Herbstversammlung mit Spendenübergabe
   
 

Bei ihrer Herstversammlung am 13. Nov. 2019 übergibt die FUZ die Spenden aus dem Erlös der Italienischen Nacht an die Vereine. Mit großer Freude nehmen für die Bergwacht Bereitschaftsleiter Konrad Gast und sein Stellvertreter Stefan Hiergeist, für den Musikverein Vorstand Bernhard Wiedl und Dirigent Leonhard Buchwieser sowie für die Fußball-Abteilung Leiter Leonhard Gansler den Spendenscheck aus der Hand von FUZ-Vorstand Toni Noll entgegen.

Nach der Rückschau auf die Aktivitäten des vergangen halben Jahres - insbesondere natürlich der Italienischen Nacht - und der Vorstellung der aktuellen kommunalen Themen durch die Gemeinderäte wirft die Kommunalwahl im kommenden März ihre Schatten voraus. Neben den Eckpfeilern des Wahlprogramms nimmt die Suche nach Kandidaten breiten Raum ein. Großer Zuspruch aus der Versammlung gibt der oder dem Anderen noch den letzten Schub Motivation, sich für eine Kandidatur bereit zu erklären.

 
  Italienische Nacht 2019
   
 

Schon zum 12. Mal veranstaltet die FUZ am 20. Juli 2019 die Italienische Nacht. Und wie immer ist es ein voller Erfolg. Gute 1500 Besucher lassen es sich nicht nehmen, die italienischen Köstlichkeiten zu probieren: Speck und Käse, Antipasti und gegrillte Scampi, frische Nudeln, Pizza, Italienische Weine, Espresso und Tiramisu ... Daran kann auch ein kurzer, aber heftiger Gewittersturm mit Platzregen und kräftigen Böen nichts ändern: Man stellt sich kurz irgenwo unter, und sobald Tische und Bänke trockengewischt sind, sitzen alle wieder bei guter Stimmung zusammen und genießen den Abend.

Natürlich wird auch dieses Mal wieder ein großer Teil des Erlöses an örtliche Vereine gespendet: Die Bergwacht-Bereitschaft, die Fussball-Abteilung und der Musikverein dürfen sich über eine Zuwendung von jeweils 1500Euro freuen.